Vorbereitungen

Bei allen Narkosen ist es notwendig, dass Ihr Hund/ Ihre Katze nüchtern ist, d.h. die letzte Fütterung etwa 12h vor der Operation stattfindet. Wasser darf gerne weiter gegeben werden. Kleintiere wie Kaninchen dagegen dürfen nicht nüchtern gehalten werden. Selbstverständlich findet aber vor jedem Eingriff ein beratendes Gespräch mit einem Tierarzt statt.

Ophtalmologie

Verfahren

Die Ophtalmologie (Augenheilkunde) beschäftigt sich mit Diagnose und Therapie von Erkrankungen, die das Auge und die Sehfähigkeit Ihres Tieres betreffen. Im Rahmen der Augenuntersuchungen bieten wir Ihnen folgende Leistungen an:

  • Schirmer-Tränen-Test (Messung der Tränenproduktionsmenge)

  • Fluoreszin-Test (kurzfristige Färbung des Auges zur Erkennung von Hornhautverletzungen)

  • Tonometrie (Augeninnendruckmessung)

Durchführung

Neben beispielsweise Bindehauterkrankungen oder Hornhauterkrankungen bzw. -verletzungen, die sich in der Regel nicht-invasiv (nicht in den Körper eindringend) behandeln lassen, gibt es Erkrankungen oder Verletzungen des Auges, die eine Operation notwendig machen. Diese können ebenfalls im Kleintierzentrum Nümbrecht durchgeführt werden.

  • Operation von Lidrandtumoren

  • Nickhautschürzen (Temporäres chirurgisches Fixieren der Nickhaut an der oberen Bindehaut als „natürlicher Verband“ des Auges)

  • Operation am Nickhautknorpel

  • Operation des Prolaps der Nickhautdrüse (Vorfallen der Nickhautdrüse auf das Auge)

  • Entfernung des Augapfels

  • Plastische Chirurgie der Augenlider/ Lidrandkorrekur bei Entropium/Ektropium (Einwärts- bzw. Auswärtsdrehung des Augenlides)

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.